Realkon Immobilien Investment vermittelt bereits drittes Objekt des Versicherers Die Bayerische

Im Rahmen einer Portfolio-Bereinigung hat der Versicherer Die Bayerische jetzt ein Mehrfamilienhaus in München, Hedwigstraße 18, veräußert. Der Verkauf des Objektes konnte von Realkon im Rahmen eines strukturierten Bieterverfahrens realisiert werden. Erwerber ist ein Münchner Family Office, ein großer Bestandshalter von Handelsimmobilien in Münchner Toplagen. Über den Kaufpreis vereinbarten die beteiligten Parteien Stillschweigen. Errichtet wurde das Objekt Ende des 19. Jahrhunderts. Das Zinshaus bietet eine Mietfläche von rund 1.000 Quadratmetern, die sich auf insgesamt 14 Wohnungen verteilen. Das Objekt birgt zudem erhebliches Ausbaupotenzial im Dachgeschoss und unterliegt einer Erhaltungssatzung. Die Münchner Realkon Immobilien Investment GmbH konnte somit innerhalb kürzerer Zeit bereits das dritte Objekt des Versicherers vermitteln. Unterm anderem auch den Hauptsitz der Bayerischen in München-Neuperlach im Rahmen einer Sale & Lease Back-Transaktion.